• ES WIRD ZEIT für kostenloses und frei zugängliches W-LAN an zentralen öffentlichen Plätzen in Worms. Außerdem unterstützen wir einen flächendeckenden Breitbandausbau mit Glasfaser im gesamten Stadtgebiet. Wir wollen, dass unser Worms der Digitalisierung nicht mehr länger hinterherjagt, sondern Vorreiter in Rheinland- Pfalz wird.

  • ES WIRD ZEIT für ein kostenloses ÖPNV-Ticket für alle Schüler, Studenten und Auszubildende im gesamten Stadtgebiet. Durch den Einsatz von E-Bussen wollen wir Mobilität in Worms neu definieren. Ziel ist es, die Umwelt zu schonen und euren Geldbeutel zu entlasten.

  • ES WIRD ZEIT für neue und innovative Wohnkonzepte, die den Ansprüchen von jungen Menschen gerecht werden und Worms als Wohnort attraktiv und bezahlbar machen.

  • ES WIRD ZEIT für mehr Sicherheit und Ordnung am Wochenende und in den Abendstunden in Worms. Daher setzen wir uns für eine lückenlose Präsenz von Polizei und Ordnungsamt im Bahnhofsumfeld und in der Innenstadt ein.

  • ES WIRD ZEIT für mehr Digitalisierung im Bürgerservice, um Passdokumente, Zulassungen oder Anwohnerparkausweise fallabschließend von zuhause aus beantragen zu können. Kein langes Warten auf dem Amt mehr!

  • ES WIRD ZEIT für eine neue benutzerfreundliche Kultur- und Veranstaltungsapp mit Infos über Restaurants, Aktionen und Events, damit jeder immer weiß, was unser Worms wann und wo zu bieten hat.

  • ES WIRD ZEIT für ein größeres und attraktiveres Freizeitangebot für junge Menschen. Deshalb setzen wir uns unter anderem für den Erhalt des Basketballplatzes in der Dirolfstraße und den Bau der Grünen Schiene im Stadtrat ein.

  • ES WIRD ZEIT für den Neubau der Sporthallen für das Eleonoren-Gymnasium und die Westend Realschule Plus.

  • ES WIRD ZEIT für eine digitale Praktikumsbörse, um Wormser Schüler und Betriebe besser zu vernetzen. Damit wollen wir Nachwuchs für technische und handwerkliche Berufe gewinnen und die Wirtschaft in unserer Stadt stärken.

  • ES WIRD ZEIT für die Einrichtung eines Wirtschaftsgymnasiums im BIZ. Dafür wollen wir uns im Stadtrat einsetzen!

  • ES WIRD ZEIT für die Modernisierung unserer Schulen und Berufsbildenden Schulen von den Klassenräumen, über die Toiletten bis hin zur digitalen Infrastruktur. Im Stadtrat wollen wir uns unter anderem einsetzen für:
    - Eine zügige Renovierung der Nawi-Säle im BIZ
    - Die Einrichtung einer digitalen Infrastruktur für Schule 2.0
    - Die Aktivierung von Sozialarbeitern für alle Wormser Schulen

  • ES WIRD ZEIT für eine stärkere Einbindung des Jugendparlaments im Stadtrat. Die Stimmen unserer jungen Generation müssen mehr Gehör finden!

  • ES WIRD ZEIT für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Steuergeldern, damit sich Kostenexplosionen wie beim Parkhaus am Dom in der Koehlstraße nicht wiederholen.

  • ES WIRD ZEIT für mehr videoüberwachte Abstellplätze für Fahrräder, damit sich keiner Sorgen um sein Fahrrad machen muss.

  • ES WIRD ZEIT für eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Hochschule, Stadt und lokaler Wirtschaft, um Wormser Unternehmen für Hochschulabsolventen attraktiver zu machen. Außerdem möchten wir einen städtischen Gründerpreis ins Leben rufen, um Startups zu fördern.

  • ES WIRD ZEIT für mehr bezahlbare Veranstaltungsräume, damit Abibälle und Abschlussfeiern wieder in Worms stattfinden!

  • ES WIRD ZEIT für weniger Plastikmüll in Worms. Durch den Einsatz von klimaneutraleren Verpackungen soll unsere Stadt umweltfreundlicher werden. Wer Kippen, Kaugummis oder sonstigen Müll auf die Straße wirft, soll zukünftig bis zu 100 Euro zahlen!

Unser vollständiges Programm für die Kommunalwahl 2019 findet ihr hier als PDF:

Junges Wahlprogramm










"Wirtschaft & Kultur"

  • Förderung von Gastronomie- und Verkaufsflächen in der Innenstadt
  • Kultur- & Veranstaltungs-App mit Infos über Restaurants, Geschäfte und Events
  • Bezahlbare Veranstaltungsräume z.B. für Abibälle in Worms
  • Günstige Büroflächen für Startups mit guter Infrastruktur sowie Vergabe eines "Start-up-Preises"
  • Attraktives Freizeitangebot für junge Menschen
  • Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Hochschule, Stadt und lokaler Wirtschaft
  • Wormser Unternehmen für Hochschulabsolventen attraktiv machen


"Stadtentwicklung, Verkehr & Sicherheit"

  • Kostenfreies und frei zugängliches W-LAN an zentralen öffentlichen Plätzen sowie ein kostenloses ÖPNV-Ticket für alle Schüler, Auszubildende und Studenten im gesamten Stadtgebiet
  • Lückenlose Präsenz von Polizei und Ordnungsamt am Wochenende und in den Abendstunden im Bahnhofsumfeld und der Innenstadt
  • Flächendeckender Breitbandausbau mit Glasfaser sowie Einsatz von E-Bussen im öffentlichen Nahverkehr
  • Digitaler Bürgerservice und sichere Abstellplätze (z.B. videoüberwacht) für Fahrräder in der Innenstadt



"Bildung, Sport & Jugend"

  • Neubau und Sanierungen der Turnhallen u.a. für das Eleonoren-Gymnasium und die Westend Realschule Plus
  • Treffpunkte für Kinder und Jugendliche schaffen
    (weitere Spielplätze in der Innenstadt, Jugendzentrum bauen, Sportflächen erhalten)
  • Praktika in technischen und handwerklichen Betrieben durch digitale Praktikumsbörse fördern
  • Einrichtung eines Wirtschaftsgymnasiums im BIZ
  • Modernisierung unserer Schulen und Berufsbildenden Schulen von den Klassenräumen
    über die Toiletten bis hin zur digitalen Infrastruktur

  • Sanierungsplan für unsere Schulen, dazu zählt:
    Renovierung der NaWi-Säle im BIZ, digitale Infrastruktur für Schule 2.0 schaffen, Technische Assistenten für die Betreuung der Schulen, Worms als Standort für Berufsbildende Schulen stärken
  • Einbindung des Jugendparlamentes im Stadtrat stärken
  • Schulsozialarbeiter für alle Wormser Schulen
  • Ganztagesbetreuung für Kinder z.B. durch Ferienspiele ermöglichen
  • Barrierefreiheit in allen öffentlichen Gebäuden für alle Generationen





"Startup Unternehmen - Worms als Wirtschaftsmotor"

Damit Worms auch in Zukunft eine feste Größe im Herzen der Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar bleibt, ist es wichtig, dass wir uns wirtschaftlich weiterentwickeln. Dabei bringen neue Geschäftsideen und engagierte junge Menschen großes Potenzial für eine Stadt. Doch wie begeistern wir Jungunternehmer für Worms? Welche Anreize kann die Nibelungenstadt bieten?





"Sicher leben in Worms"

Sicherheit und Ordnung sind die Grundpfeiler für ein friedliches Miteinander in Worms. Steigende Zahlen von Einbrüchen und kriminellen Übergriffen zeigen auch hier großen Handlungsbedarf. Doch wie soll unsere Sicherheit durch die schlechte personelle Ausstattung der Polizei gewährleistet werden? Die Junge Union setzt sich daher klar für die Wiedereinführung des Mittleren Dienstes und die Aufstockung des Personals ein.




"Bildung als Schlüssel für die Zukunft -
Wormser Schulen stärken"


Bildung ist nicht nur der Schlüssel zu der eigenen Zukunft, sondern auch zu unserem gemeinsamen Wohlstand und dem sozialen Frieden unserer Gesellschaft. Wie können wir es schaffen, dass auch bildungsferne Schichten die Chancen wahrnehmen? Wie kann Integration durch Bildung gelingen?






"Städtische Infrastruktur -
Nicht alle Wege führen nach Worms"


Verkehrssituation, Netzausbau, Öffentlicher Nahverkehr, ... Viele Aufgaben im Bereich der Infrastruktur warten auf Worms. Gerade für junge Menschen ist ein gut ausgebauter Nahverkehr unerlässlich, um auch ohne Auto sein Ziel schnell und einfach zu erreichen. Gleiches gilt für den Netzausbau. Doch wie schaffen wir in Zeiten knapper Kassen die Umsetzung der meist teuren Projekte?




"Worms der Generationen - Miteinander von Jung und Alt"

Der demografische Wandel ist eine der zentralen Herausforderung für unsere Gesellschaft. Wie bewältigen wir die Aufgaben, die uns eine alternde Bevölkerung stellt? Dabei spielt die Stärkung des Ehrenamts eine wichtige Rolle. Aber auch im Bereich der Pflege stehen wir vor großen Aufgaben. Deshalb setzt sich die Junge Union für besser Arbeitsbedienungen für Pflegekräfte ein, die mit ihrer Arbeit einen großen Beitrag zum Zusammenhalt der Generationen leisten.




"Wormser Jugend fördern"

Die Wormser Vereinskultur ist Kern der Freizeitangebote und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Dieses vorbildliche Engagement für die gesamte Gesellschaft hat eine herausragende Bedeutung für die Jugendarbeit. Die Junge Union setzt sich daher für die Förderung des Vereinslebens ein. Jedoch stehen für Jugendgruppen in Worms zu wenige Räumlichkeiten zur Verfügung. Es sollte daher ein allgemeiner Pool mit Räumlichkeiten für Vereinen, Verbänden und Jugendorganisationen geschaffen werden.